Artikel vorgemerkt
Fehler aufgetreten Bitte versuchen Sie es später noch einmal
Zur Übersicht

OMEGA G20 SK DUO Fassadenbahn

OMEGA G20 SK DUO Fassadenbahn
UV-beständige Fassadenbahn für hinterlüftete Fassaden mit bis zu 20 mm Schattenfugen.
  • Brandklasse EN 13501-1: B-s1-d0
  • Hochwertige TPU Beschichtung

Erhältliche Dimensionen

Artikelnummer Typ Rollenbreite Rollenlänge Rollen / Palette Gesamtfläche Merkliste
2OMFA1 Standard 1.5 m 50 m 30 Rollen 2250 m²
2OMFA2 Standard 3 m 50 m 20 Rollen 3000 m²
2OMFASK SK DUO 1.5 m 50 m 30 Rollen 2250 m²

Verwendungszweck

  • Für Holzfassaden mit Schattenfugen bis zu 20 mm

Vorteile

  • Regensicher
  • Winddicht
  • UV-stabilisiert
  • Diffusionsoffen
  • Leichte Schneidfähigkeit
  • Blendfrei

Produktdaten

Diffusionsoffene, UV- beständige Fassadenbahn mit zwei wechselseitig angebrachten Acrylat-Klebestreifen für hinterlüftete Fassaden aus Holz. Die spezielle Beschichtung ermöglicht den Einsatz bei Fassadenkonstruktionen für Schattenfugen bis zu 20 mm.
Zusammensetzung
PES-Spinnvlies mit TPU-Beschichtung, zwei wechselseitig angebrachte Acrylat-Klebestreifen
Dicke
0.25 mm
Farbe
Schwarz
Flächengewicht
185 g/m²
sd-Wert
0.25 m
Temperaturbeständigkeit Untergrenze
-30 °C
Temperaturbeständigkeit Obergrenze
80 °C
UV-Beständigkeit
Dauerhaft
Widerstand gegen Wasserdurchgang
W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang
EN 1928
Dehnung - längs
20 % (±5)
Dehnung - quer
25 % (±5)
Dehnung
EN 12311-1
Zugfestigkeit - längs
350 N/50 mm
Zugfestigkeit - quer
300 N/50 mm
Zugfestigkeit
EN 12311-1
Weiterreisswiderstand - längs
100 N
Weiterreisswiderstand - quer
120 N
Weiterreisswiderstand
EN 12310-1
Langzeitverhalten
Dauerhaft haltbar unter Fassaden mit bis zu 20 mm breiten Fugen
Freibewitterung
12 Monate
Brandklasse
B-s1, d0
Brandklasse
EN 13501_1 / EN 11925_2

Verarbeitungsrichtlinie

PLANUNGSHINWEISE

Die Verlegeunterlage muss trocken und sauber sein, scharfkantige Ecken sind nicht zulässig. Das Raster der Unterkonstruktion aus Holz oder Metall sollte auf die Warenbreite der OMEGA Fassadenbahnen abgestimmt sein. Es sind Überlappungen von mind. 10 cm einzurechnen.
Für die Befestigung (mechanisch oder mittels kleben) der OMEGA Fassadenbahnen muss die Auflagerfläche für die Fixierung der Bahn mindestens 5 cm betragen. Der Klebstoff übernimmt die Funktion der Abdichtung und nicht die einer kraftschlüssigen Verbindung. Die OMEGA Fassadenbahnen sind anschliessend mechanisch zu fixieren. Zwischen Fassadenbahn und Sichtholzschalung ist eine Lattung / Hinterlüftung vorzusehen!
PLANUNGSHINWEISE

(1) ROLLENMASS

Das Ablängen von Standardrollen ist mit einer Kreissäge/Bandsäge möglich. Die Schnittstelle ist immer zu überlappen.
(1) ROLLENMASS

(2) LAGERUNG

Die OMEGA Fassadenbahnen sind liegend zu lagern und mit sauberen Händen und Werkzeugen zu verarbeiten. Es ist darauf zu achten, dass die OMEGA Fassadenbahnen nicht gefaltet bzw. geknickt werden.
(2) LAGERUNG

(3) & (4) VERLEGUNG

Die OMEGA Fassadenbahnen vertikal von oben nach unten (oder horizontal von links nach rechts) abrollen. Zunächst an einer Seite gerade ansetzen und vorübergehend fixieren, anschliessend zu den anderen drei Seiten hin spannen, um eine straffe Anbringung der OMEGA Fassadenbahnen sicherzustellen. Die OMEGA Fassadenbahnen mechanisch mit Tackerklammern o.ä. auf der Tragkonstruktion befestigen. Alle nicht fixierten Überlappungen, Ecken und Kanten sichern.
(3) & (4) VERLEGUNG

(5) KLEBETECHNIK

Die winddichte Verklebung von Stössen und Überlappungen der OMEGA Fassadenbahnen untereinander sind mit AIRSTOP FROZEN, dem OMEGA N55 Klebstoff oder dem OMEGA UVKB Fassadenband (vertikale Stossverklebung) durchzuführen. Bei SK DUO Ausstattung erfolgt die Überlappungsverklebung mittels aufgebrachtem Acrylat - Klebestreifen.
Den Klebstoff im Gebinde gut aufschütteln und in die mitgelieferte Kunststoffflasche abfüllen. Den Klebstoff im Überlappungsbereich der Fassadenbahn auftragen, mit dem Pinsel verstreichen und anschliessend mit einem Roller oder sauberen Tuch andrücken. Aus optischen Gründen stetes einen Randabstand von 10 mm einhalten. Zu beachten: Klebstoff nicht ablüften lassen (sogenannte nass-in-nass-Verklebung).
(5) KLEBETECHNIK

(6) ANSCHLÜSSE

Anschlüsse an Mauerwerk oder Blech mit AIRSTOP FROZEN ausführen. Die zu verarbeitenden Materialien müssen staub- und fettfrei sein, die Untergründe müssen darüber hinaus auch trocken und tragfähig sein. Anschlüsse an stark saugende Untergründe immer mit Primer vorbehandeln. OMEGA Fassadenbahnen gut in die aufgetragene Dichtmasse andrücken. Anschlüsse an Blech, Beton, Kunststoff und Holz können auch mittels OMEGA N55 Klebstoff ausgeführt werden. Dazu den OMEGA N55 Klebstoff mit dem Pinsel auf den Untergrund streichen, ablüften lassen und dann mit einer zusätzlichen Schicht OMEGA N55 Klebstoff nass-in-nass verkleben und die OMEGA Fassadenbahn gut andrücken. (Je nach Untergrund können Anschlussverklebungen mit dem OMEGA N55 Klebstoff auch in einem Arbeitsgang mit einer nass-in-nass Verklebung ausgeführt werden). Grundsätzlich empfehlen wir eine Probeverklebung.
(6) ANSCHLÜSSE

(7) FENSTERANSCHLÜSSE

Die OMEGA Fassadenbahnen können mitAIRSTOP FROZEN, dem OMEGA N55 Klebstoff oder dem OMEGA UVKB Fassadenband an das Holz-, Kunststoff- oder Metallfenster befestigt werden. Verarbeitung siehe Punkt Anschlüsse.
(7) FENSTERANSCHLÜSSE

REPARATUREN

Beschädigte Stellen können mit einem Fassadenbahnsegment und dem OMEGA N55 Klebstoff mittels nass-in-nass verklebt werden.
REPARATUREN