Artikel vorgemerkt
Fehler aufgetreten Bitte versuchen Sie es später noch einmal
Zur Übersicht

UNI SPRAY Sprühprimer

UNI SPRAY Sprühprimer
Zur Optimierung der Haftbarkeit von Klebebändern. Zeichnet sich besonders durch seine schnelle Verarbeitung aus. Ergiebigkeit: ca. 50 lfm bei 4 cm Breite Verarbeitungstemperatur: ab -5 °C

Dimensionen

Artikelnummer Inhalt - ml Kartoninhalt Merkliste
3ALLW 500 ml 12 Stk

Vorteile

  • Starke Haftbrückenerhöhung
  • Transparent
  • Schnelle Verarbeitung
  • Kurze Ablüftzeit
  • Bildet Haftfilm, selbstklebend

Produktdaten

Der UNI Sprühprimer ist ein hochwertiger lösungsmittelhaltiger Synthesekautschuk zur Optimierung der Haftbarkeit von allen Acrylat-, Butyl- und Bitumen- Kautschuk- Klebebändern. Er ist auf vielen Untergründen wie z.B. Gips, Beton, Zementputz, Porenbeton, Ziegel- und Kalksandsteinmauerwerk mit Fugenglattstrich sowie auf Holzwerkstoffen und Holz einsetzbar. .
Zusammensetzung
Synthetischer Kautschuk
Ablüftzeit Sommer / Winter
10 min / 20 - 40 min
Verbrauch
50 lfm bei 4 cm Breite
Verarbeitungstemperatur Untergrenze
-5 °C
Verarbeitungstemperatur Obergrenze
35 °C
Lagerung
12 Monate ungeöffnet; trocken, dicht; + 5 °C - + 25 °C , keine direkte Sonneneinstrahlung

Verarbeitungsrichtlinie

ANWENDUNGDen UNI Sprühprimer sorgfältig auf den Untergrund aufsprühen. Bei sehr stark saugenden Oberflächen den Vorgang wiederholen. Die eingesprühte Oberfläche vor Feuchtigkeit, Staub etc. schützen. Die Verträglichkeit mit angrenzenden Materialien ist zu prüfen. Der UNI Sprühprimer ist nicht anstrichverträglich. Lacke, Farben und Kunststoffe könnten angelöst werden. Bei Pausen den Spraykopf mit einem Tuch abwischen. Geeignete Handschuhe und Schutzbrille tragen!

ANWENDUNGDen UNI Sprühprimer sorgfältig auf den Untergrund aufsprühen. Bei sehr stark saugenden Oberflächen den Vorgang wiederholen. Die eingesprühte Oberfläche vor Feuchtigkeit, Staub etc. schützen. Die Verträglichkeit mit angrenzenden  Materialien ist zu prüfen. Der UNI Sprühprimer ist nicht anstrichverträglich. Lacke, Farben und Kunststoffe könnten angelöst werden. Bei Pausen den Spraykopf mit einem Tuch abwischen.

Geeignete Handschuhe und Schutzbrille tragen!

Videos